Alle Projekte welche einen Bezug zu meiner Familie haben, besitzen bei mir einen besonderen Stellenwert.

Eines dieser Projekte ist das Projekt "Witebsk 1944 - Funker der Infanterie mit Feldfu.b1".

Witebsk im August 1944. Die Wehrmacht befindet sich in schweren Abwehrkämpfen rund um Witebsk.
Das II. Bataillon des 101. Grenadier-Regiment ist mittendrin. Mein Großvater war zu jener Zeit genau hier als Infanterist und Funker eingesetzt.

Wie bei vielen Soldaten hatte der Krieg auch bei ihm tiefe Wunden hinterlassen und so erzählte er - wenn überhaupt - nur bruchstückhaft aus diesen schweren Tagen.
Von was er immer wieder erzählte war der Kessel von Witebsk. Hier kam er Mitte August 1944 schwer verwundet in russische Gefangenschaft. Eine aussichtslose Situation. Einerseits war er froh, dass der Krieg für ihn damit zu Ende war, andererseits graute es ihm zu Recht vor der russischen Gefangenschaft aus der er erst 1946 ausgemergelt und unterernährt wieder nach Hause kam.

 

Soldat mit einem Feldfu.b in Russland
Soldat mit einem Feldfu.b in Russland - Hier ist noch schön die frühe Steckantenne (80cm) zu sehen.

 

In diesem Projekt möchte ich einen Soldaten und Funker des Grenadier-Regiment 101 darstellen.

Hierzu habe ich zuerst eine Liste erstellt, was genau überhaupt benötigt wird. Wie könnte der Soldat an diesem Ort zu jener Zeit ausgerüstet gewesen sein?
Teilen möchte ich das ganze in die Bereiche "Uniform", "Ausrüstung" und "Technik".

Ich weiß, dass die Einheit meines Großvaters über schwere und leichtere tragbare Funkgeräte verfügte.
Da es sich um ein Grenadier-Regiment im Jahr 1944 handelt, kommen sämtliche Torn.Fu.- und Feldfu.b(c)-Varianten in Frage.
In diesem Projekt möchte ich mich vorrangig für ein Feldfu.b1 entscheiden. Ein solches Feldfu.b1 zu finden ist die eine Sache, aber eines zu komplettieren die Andere.

Das Schöne ist: Mir liegt genau ein kompletter Satz vor. Aber mehr hierzu in der Auflistung, was alles benötigt wird.

Feldfu.b1
Feldfu.b1

 

Typenschild des Feldfu.b1
Typenschild des Feldfu.b1 von 1944

 

Eine solche Auflistung fertige ich mir vor jedem Projekt an, da man als Sammler sonst häufig verführt ist Dinge zu erwerben, welche eigentlich nicht benötigt werden. Diese Auflistung dient dann als "Plan", der dem Sammler genau vorgibt was für das fertige Diorama benötigt wird.

 

Die volle Auflistung für das Projekt "Witebsk 1944 - Funker der Infanterie mit Feldfu.b1"

 

  • Uniform
    • Feldbluse
      • Als Feldbluse kommen alle Varianten von M36 - M43 in betracht.
        Da mir ein Foto vorliegt, schließe ich eine M43 Feldbluse aus.
        Es kommt eine Feldbluse M42 mit geschöntem Kragen in Betracht.
        Auch ist eine Drillichfeldbluse möglich, von welcher ich hier jedoch absehen möchte.
    • Feldhose
      • Hier kommen eine M40, eine M42 oder eine M43 Feldhose in Betracht.
        Auch hier wäre eine Feldhose aus Drillichstoff möglich, aber es soll keine Drillichhose werden.
    • Kopfbedeckung
      • Aus den Bildern weiß ich gesichert, dass mein Großvater hier eine M43 Feldmütze trug.
    • Schuhe
      • Es kommen sowohl Marschstiefel als auch Schnürschuhe in Betracht
    • Schlupfhemd
    • Socken
    • Unterhose - Kurz
  • Ausrüstung
    • Koppel für Mannschaften in Aluminium- oder Stahlausführung
    • 2x Patronentaschen K98
    • A-Rahmen - Gefechtsgepäck für Infanterie Schützenkompanien
    • A-Rahmentasche
    • Koppeltragegestellt (Y-Riemen)
    • Kochgeschirr Modell 31
    • Feldflasche Modell 31
    • Kochgeschirrriemen
    • Kartentasche
    • Zeltplane
    • Rückentrage für das Feldfu.b1
    • Brotbeutel Modell 31
    • Gasmaske 30 oder Gasmaske 38 mit Gasmaskendose
    • Gasplanentasche mit Gasplane
    • K98 Bajonett mit Koppelschuh
  • Technik
    • Feldfu.b1
    • Kopfhörer Dfh.f
    • Kehlkopfmikrofon Kmf.c
    • 2,4NC28 Blockbatterie (2,4 Volt, Nickel Cadmium, 28 Ah)
    • 72,5cm Bandantenne

 

Der fertig nachgebildete Soldat wird also von Ausrüstung und Equipment in etwa wie folgt aussehen:

 

Feldfu.b1 auf einer Übung nahe Koblenz
Feldfu.b1 auf einer Übung nahe Koblenz

 

 

Auf den nachfolgenden Seiten werde ich, ähnlich wie in einem Blog, alle Neuigkeiten zu diesem Projekt auflisten. Außerdem werde ich eine separate Suchliste für dieses Projekt starten. Reinschauen lohnt sich also! :-)

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.