Der Zwischenstecker ist der essenzielle Teil um eine parallele Hörerschaltung beim Feldfernsprecher 33 zu ermöglichen.

Feldfernsprecher 33 mit Zwischenstecker und Brustmikrofon
Feldfernsprecher 33 mit Zwischenstecker und Brustmikrofon

Es war sehr häufig nötig, auch in einer bestimmten Entfernung über den Feldfernsprecher zu telefonieren. Um dem Soldaten gleichzeitig zu ermöglichen, eine Hand frei zu haben, wurde hierzu in der Regel das sogenannte Brustmikrofon mit Kopffernhörern genutzt. Dieses konnte einfach um den Hals geschnallt werden.

Eine andere Option war natürlich die, einen zweiten Hörer anzuschließen, damit z.B. noch eine zweite Person mithören/ mitsprechen konnte.

Nahaufnahme des Zwischensteckers
Nahaufnahme des Zwischensteckers
Nahaufnahme der Rückseite Zwischensteckers
Nahaufnahme der Rückseite Zwischensteckers - Man beachte Jahreszahl und Hersteller

Um eine noch größere Entfernung ( von bis zu 60 Meter) zu ermöglichen, wurde das sogenannte Parallelschaltgerät für Feldfernsprecher genutzt. Hierzu wurde die Sprechgarnitur mit einem mehradrigen Verlängerungskabel verbunden. Dieses Verlängerungskabel wurde auf Trommeln für das leichte Feldkabel gewickelt, bzw. hiervon abgewickelt. Zum Parallelschaltgerät gehörten zwei solcher Trommeln mit je 30 Metern.

Der Zwischenstecker wurde ursprünglich nur für das Parallelschaltgerät entwickelt und ist somit ein Teil dieses Sets. Hiervon kommt auch der bei der Wehrmacht und Reichswehr offiziell geführte Name "Zwischenstecker des Parallelschaltgeräts".

Der Zwischenstecker wurde immer in die 5- Teilige Buchse für den Handapparatstecker, direkt in den Feldfernsprecher 33 eingesteckt. Der Stecker des Verlängerungskabels wurde dann in Zweigbuchse 1 (von "unten" gesehen) eingesteckt.

Nahaufnahme des Zwischensteckers im FF33
Nahaufnahme des Zwischensteckers im FF33
Der Zwischenstecker auf dem FF33 von der anderen Seite
Der Zwischenstecker auf dem FF33 von der anderen Seite

 

In der Tasche des Parallelanschlussgeräts befanden sich außerdem noch die Auf- und Abspuler, sowie ein Kopfbügel.

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok