Wenngleich die Schlacht im Verdun nun ganze 100 Jahre alt ist, so sollte man den vielen Gefallenen trotzdem ewig gedenken. Sie sind in einer sinnlosen und barbarisch geführten Schlacht gefallen. Aber nicht ganz umsonst! Ihre Nachfahren reichen sich heute über ihren Gräben die Hand.

Die Wälder um Verdun sind tatsächlich sehr ruhig. In ihnen liegen noch hunderttausende Blindgänger und tausende Tote. Das Ausmaß dieser Materialschlacht wird erst vor Ort bewusst.

Ich biete nun bereits seit vielen Jahren ehrenamtlich Führungen rund um das Schlachtfeld an. Wie man anhand der Bilder erkennen kann, bin ich kein wirklicher Fotokünstler, aber der ein oder andere Schnappschuss, welcher die Stimmung des Schlachtfeldes zumindest bruchstückhaft auffängt ist mir dennoch gelungen. Auf dem Schlachtfeld treffen Vergangenheit und Gegenwart auf eine besondere Weise zusammen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok