Sie waren bei jedem Funktrupp zu finden:

Bei den FU Transportkästen handelt es sich um Transportunterbringungen diverser, Ausrüstungsgegenstände für den Funkbetrieb.

Jeder Einzelne dieser Kästen ist nach festen Vorgaben nummeriert. Hierbei hat jede einzelne Nummer eine genaue Bedeutung.

  • Fu ... - Große Kisten, auch für den Transport auf dem Rücken ausgelegt
    • Höhe: 48cm
    • Breite: 41cm
    • Tiefe: Bis 20cm
  • Fu 2... - Mittlere Größe, auch für den Transport auf dem Rücken ausgelegt
    • Höhe: 45cm
    • Breite: 35cm
    • Tiefe: 20cm
  • Fu 3... - Mittlere Größe, konnte nur von Hand getragen werden
    • Höhe: 45cm
    • Breite: 35cm
    • Tiefe: 20cm
  • Fu 5... - Kleine Kisten, konnten nur von Hand getragen werden
    • Höhe: 38cm
    • Breite: 30cm
    • Tiefe: 15cm
  • Fu 7... - Große Kisten, speziell für Tragtiere der Gebirgsjäger konzipiert
    • Höhe: 57cm
    • Breite: 35cm
    • Tiefe: 21cm
  • Fu 8... - Sehr große Kisten, konnten nur von Hand geschleppt werden
    • Höhe: 68cm
    • Breite: 35cm
    • Tiefe: 42cm
  • Fu 9... - Kisten unterschiedlicher Größe für Zusatzausrüstung
    • Als Beispiel seien hier die Feldschreibmaschine aber auch die berühmte Enigma genannt

Eine Besonderheit gibt es noch bezüglich der Nummern:

Wenn hinter der Nummerierung der Zusatz "a" steht, dann handelt es sich hierbei um eine andere Version der entsprechenden Kiste. Diese Versionen sind immer kleiner als die Vorgängerversionen. Zurückzuführen ist dies auf den Einsparungsbedarf an Rohstoffen, gekoppelt mit mehr Stauraum.

Beiträge zu den Fu Transportkästen:

Fu 30 und Fu 30a - Das Richtgerät für Funkpeiler

Fu 30 und Fu 30a - Das Richtgerät für Funkpeiler

Fu 53 Eis. Portion (Eiserne Portion)

Fu 53 Eis. Portion (Eiserne Portion)

Fu 82 Zeltbeleuchtung

Fu 82 Zeltbeleuchtung